BLOG

Corona-Krise: Bedrohung oder Chance für Investoren? Das sollten Sie wissen.

Wir sind alle vom Virus betroffen. Immer mehr Menschen sind infiziert und leiden. Wir können nur für sie fühlen und unsere Rolle spielen, indem wir Maßnahmen ergreifen, um nicht infiziert zu werden und andere nicht zu infizieren. Für Leute wie mich, die nicht im Gesundheitswesen tätig sind, ist dies das Beste, was wir gegen das Virus selbst tun können.


Die Corona-Krise betrifft alle Arten von Aspekten unserer Wirtschaft, unseres Lebens. Mit diesem Artikel möchte ich meinen Beitrag einbringen, mein Fachwissen nutzen, um zu helfen. (Mehr über meinen Hintergrund hier)

Hier ist eine Liste der Themen, die ich anspreche. Bitte springen Sie direkt zu den Beiträgen, die Sie betreffen:


  • Was ist passiert / was passiert an den Finanzmärkten?

  • Wie sind die Aussichten für die Finanzmärkte?

  • Ich habe meine Investitionen mit Verlust verkauft. Was mache ich als nächstes?

  • Ich habe meine Investitionen behalten, was jetzt?

  • Wie viel Bargeld sollte ich unbedingt zur Verfügung haben (Giro- / Tagesgeldkonto)?

Was ist passiert / was passiert an den Finanzmärkten?


Sobald einige Anleger erkannt haben, dass das Coronavirus zu einer weltweit verbreiteten Pandemie werden könnte, haben sie Folgen für die Weltwirtschaft befürchtet und beschlossen, ihre Aktien zu verkaufen, um ihr Geld an einem sichereren Ort aufzubewahren. Weil viele Leute verkaufen wollten, gingen die Preise zurück. Dies ist ein wirtschaftliches Grundprinzip, das am Ende auch sehr intuitiv ist: Wenn Sie etwas verkaufen und niemand es kaufen möchte, senken Sie den Preis, bis die Leute kaufen möchten. (Grundlagen zum Gesetz von Angebot und Nachfrage hier). Als die Anleger sahen, dass die Preise sanken und die Pandemie weltweit zunahm, sind sie in Panik geraten und haben verkauft, mit der Folge einer weiteren Absenkung der Preise. Je mehr die Preise sanken, desto mehr gerieten die Menschen in Panik, desto mehr sie verkauft haben und so weiter...


Auswirkungen von Coronavirus auf den Weltmarkt (MSCI World) - bis 23.03.2020

Quelle: www.onvista.de


Aber war es eine gute Idee zu verkaufen? Die Antwort lautet: es kommt darauf an. Wenn Sie bereits verkauft haben, werden wir das Beste aus dieser Situation machen. Bitte lesen Sie unten „Ich habe meine Anlagen mit Verlust verkauft, was mache ich als Nächstes? <add link>“ Und sehen Sie sich auch diesen Beitrag an.


Was passiert jetzt auf den Märkten?

Schauen wir uns noch einmal die MSCI-Welt an und sehen, was in den letzten Tagen passiert ist:


Auswirkungen von Coronavirus auf den Weltmarkt (MSCI World) - bis 30.03.2020

Quelle: www.onvista.de

Ja, es sieht so aus, als würde es wieder steigen! Das bedeutet aber nichts. Es gibt viele Faktoren, die Investoren abschrecken und die Kurse weiter senken. Zum Beispiel können negative Nachrichten über die US-Wirtschaft die Preise weiter senken. Grundsätzlich können wir die Zukunft nicht vorhersagen!

Wir wissen jedoch, dass die Kurse sehr niedrig sind. Es ist, als ob es derzeit einen großen Winterschlussverkauf für die Aktien der Welt gibt.



Wie sehen die Aussichten für die Finanzmärkte aus?


Die Aktienkurse ändern sich, sobald neue Informationen eingehen. Dies bedeutet, dass die Aktienkurse bereits jetzt die möglichen Szenarien berücksichtigen. Darüber hinaus kann man mit Sicherheit sagen, dass die Panik-Verkaufsphase aufgrund des Corona-Virus erst einmal vorbei ist. Sofern keine sehr überraschenden neuen Informationen entstehen, ist es sehr wahrscheinlich, dass der Börsentrend nicht mehr sehr stark nach unten tendieren wird. Allerdings sehen einige als pessimistisches Szenario folgendes: Es kann sein, dass ein oder mehrere sehr große Unternehmen aufgrund der aktuellen Krise bankrott gehen. Wenn dies der Fall ist und die Regierungen sie fallen lassen, könnte dies eine weitere Welle von Panikverkäufen auslösen und die Krise noch weiter verschlimmern. Darüber hinaus leiden bereits viele Unternehmen hierunter und werden schlechte Zahlen veröffentlichen.


Daher sind noch sehr hohe Schwankungen zu erwarten. Experten gehen davon aus, dass ein volatiler (schwankender), aber nicht übermäßig steiler Abwärtstrend im Sommer anhalten wird.



Ich habe meine Investitionen mit Verlust verkauft. Was mache ich als nächstes?


Dies hängt von Ihrer Risikobereitschaft, Ihren Zielen usw. ab. Im Allgemeinen ist ein Sparplan mit monatlichen Beiträgen in sehr volatilen Zeiten aufgrund des Durchschnittskosten-Effekts am effizientesten. Die folgende Grafik zeigt ein Beispiel für fünf monatliche 100 € -Beiträge. Wenn Sie 500 € direkt investiert hätten, hätten Sie keinen Gewinn gemacht, da der Preis am Ende und am Anfang gleich ist. Mit monatlichen Beiträgen kaufen wir jedoch mehr Aktien für den gleichen Geldbetrag, wenn der Preis niedrig ist. Daher haben wir am Ende des Beispiels 66 € mehr.


Bevor Sie sich für einen Sparplan entscheiden, sprechen Sie mit einem unabhängigen Berater, damit Sie gemeinsam definieren können, welche Investitionen und welche Beträge am besten zu Ihnen passen.

Ich habe meine Investitionen behalten, was jetzt?


In den meisten Fällen: Nicht verkaufen! Jetzt ist der Wert Ihrer Investitionen gesunken, aber Sie haben sie nicht verloren. Sie haben das Geld auch nicht verloren. Nur wenn Sie verkaufen, verlieren Sie das Geld. Wenn Sie dieses Geld jetzt nicht benötigen, verkaufen Sie es bitte nicht.

Sie könnten sich fragen: Sind wir sicher, dass sich die Aktienkurse erholen werden? Wird sich der Wert meiner Investitionen erholen?



Die Antwort lautet: Höchstwahrscheinlich.

Natürlich können wir die Zukunft nicht vorhersagen, auch nicht basierend auf vergangenen Ereignissen. Wir haben jedoch Erfahrung mit Marktcrashs und die Preise haben sich immer erholt. Der Absturz 2008 war ein echtes makroökonomisches (gesamtwirtschaftliches) Problem, das die Krise verursachte. Und die Märkte haben sich erholt. Jetzt wurde die Krise nicht durch solche Probleme verursacht, tatsächlich ging es der Weltwirtschaft vor dem Ausbruch des Virus ziemlich gut. Sobald das Virus vom Tisch ist (was noch wahrscheinlich einige Monate dauern wird), wird sich die Wirtschaft höchstwahrscheinlich erholen und somit auch die Aktienkurse. Wir wissen nicht, wie lange es dauern wird, aber am Ende werden Menschen, Firmen, Länder, schnell wieder auf Kurs kommen wollen. Warum sollten wir scheitern?

Also, wenn die Preise niedrig sind und sich die Märkte höchstwahrscheinlich erholen werden, sollte ich jetzt mehr investieren?


Contra:

  • Wir alle sind in einer neuen Welt, auch die Händler! Niemand hat Erfahrung mit dieser Art von Situation, weil es das erste Mal ist. Es verursacht viel Volatilität!

  • Risiko, dass ein Big Player bankrott geht (keine Bestellungen mehr, alle Mitarbeiter krank...) und dann wäre es wie bei Lehman Brothers im Jahr 2008.

  • Werden Landesregierungen ihr Volk und ihre Firmen genug unterstützen?


Pro:

  • Wir haben Erfahrung mit Wirtschaftskrisen und wissen, wie wir die Wirtschaft dabei unterstützen können, wieder zu Stabilität zurückzukehren.

  • Wir alle zusammen haben ein gemeinsames Ziel. Die Regierungen ergreifen starke Maßnahmen. In den USA wurden 2000 Mrd. USD zur Unterstützung der Wirtschaft freigeschaltet. In Deutschland wurden ebenfalls erhebliche Beträge bereitgestellt: Insgesamt rund 1100 Mrd. EUR.

  • Kurse sind schon sehr viel niedriger geworden. Daher kann man für einen bestimmten Geldbetrag jetzt viel mehr Aktien kaufen als vor dem Crash.


Es gibt keine Möglichkeit zu wissen, wann der niedrigste Punkt erreicht ist. Erkundigen Sie sich bei Ihrem Anlageberater, ob Sie einen monatlichen Sparplan starten können. Wenn Sie bereits einen haben, ist das gut, prüfen Sie mit Ihrem Berater, ob Sie Ihre Beiträge erhöhen können.

Zusammengefasst können Sie das Beste aus der Situation machen, wenn Sie rational bleiben und möglichst Emotionen vermeiden. Umso zu handeln kann Ihnen ein unabhängiger Berater dabei unterstützen den für Sie am besten geeigneten Weg zu finden.



RISIKEN

Kapitalanlagen beinhalten Risiken. Der angelegte Kapitalwert sowie die daraus erzielte Kapitalrendite unterliegen Schwankungen, sodass der Wert der Anteile eines Investors bei Rückgabe über oder unter dem Erwerbskurs liegen kann. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit stellt keine Garantie für zukünftige Entwicklungen dar. Es gibt keine Garantie dafür, dass Strategien erfolgreich sind.

Featured Posts
Recent Posts
Archive
Follow Us
  • LinkedIn Social Icon
  • Facebook Basic Square
  • Google+ Basic Square

Eloi Espargilière

Nauheimer Straße 12

28307 Bremen

T:

F:

M:

+49 (0) 421 16 38 399-1

+49 (0) 421 16 38 399-3

+49 (0) 172 29 62 762

|

  • LinkedIn - Grey Circle
  • Facebook - Grey Circle
  • xing
  • YouTube - Grey Circle

© 2020 Eloi Espargilière